Das Startzentrum Zürich organisiert die „Fuck up Nights“ in Zürich. Der Anlass verfolgt die Vision, Scheitern politisch, gesellschaftlich und persönlich zu entstigmatisieren.

Jeder Unternehmer trägt das Risiko des Scheiterns in sich. Indem wir das Scheitern unter den Tisch kehren, berauben wir uns der Möglichkeit, aus den eigenen und den Fehlern anderer zu lernen. Mit der „Fuck up Nights“ stellen wir eine Plattform zur Verfügung, bei der Unternehmer von ihren kleinen und grossen Pannen und Katastrophen berichten, um uns die Angst vorm Scheitern zu nehmen und uns den Mut zu geben, nach dem Fall wieder aufzustehen, daraus zu lernen und gestärkt weiterzumachen.

Der Eintritt ist kostenlos – Datum und Ort werden schnellstmöglich kommuniziert.